Skip Navigation LinksFunktionen > Anrede und Anschrift > Fehlertoleranz und Trennschärfe

Keywords: Adressqualität, Datenqualität, Data Quality, Adressen, Adressdatenbank, CRM, postalische Anschriftenprüfung, Trennschärfe, Software.

Fehlertoleranz und Trennschärfe

q.address verfährt bei der Adressprüfung folgendermaßen: Zunächst werden in den postalischen Referenzdaten (Postleitdaten) geeignete Kandidaten gesucht. Dies erfolgt durch Fuzzyfizierung der zu überprüfenden Anschrift und führt intern zu tausenden von Kandidaten.

In weiteren Schritten wird die Kandidatenzahl durch Vergleich mit der zu überprüfenden Anschrift reduziert, so dass am Ende nur noch eine kurze Liste übrigbleibt. Diese Liste wird dem Anwender gezeigt, damit er seine Auswahl treffen kann. Bei automatischen Prüfungen ohne manuellen Eingriff des Bedieners trifft q.address die Auswahl automatisch.

Bei dieser automatischen Auswahl kommt es darauf an, dass q.address weder zu vorsichtig ist und zu wenige Zuordnungen vornimmt. Und erst recht darf q.address keine falsche Zuordnung vornehmen, denn dann wäre die Adresse in der Regel verloren (nämlich unzustellbar).

Die Fähigkeit von q.address, in möglichst vielen Fällen die richtige Zuordnung zu treffen nennen wir „Trennschärfe“. Sie wird durch die Einstellungen des Anwenders beeinflusst (das Spektrum reicht von „Identität“ über „Standard“ bis zu „hoher Toleranz“).

Beispiele

Obwohl der Straßenname defekt ist, erfolgt die Zuordnung.
Derselbe (defekte) Straßenname führt in einer anderen Situation zu keiner (automatischen) Zuordnung.

ACS Informatik GmbH
Offenbachstraße 47
81245 München
Germany

Tel: +49 (0)89 820 755-20
sales@qaddress.de
www.qaddress.de